Chronik & Bilder

14. Jahreshauptversammlung am 25. 1. 2020

"Eigene Veranstaltungen und die Beteiligung bei Oldtimertreffen prägten das Jahresgeschehen 2019 bei den Oldtimerfreunden". Dies bilanzierte Vorsitzender Alois Knott bei der gutbesuchten Jahresversammlung im Vereinslokal Plötz, Großlintach. Knott freute sich über die 29 anwesenden Mitglieder und dankte für das Kommen. Auch 2020 haben wir wieder Einiges vor, zeigte Alois Knott bei der Terminvorschau auf.

Nach Hinweisen zu den Datenschutzrichtlinien übermittelte Vorsitzender Alois Knott die Grüße und den Dank Namens des entschuldigten Bürgermeisters Hans Hornberger und des Dritten Bürgermeisters Max Höcherl an die Vorstandschaft und alle Aktiven für die diversen Aktivitäten im Jahreskreis. Es sei gemeindlicherseits gewünscht, dass die interessanten Vereinsaktionen im Gemeindegeschehen auch in der Zukunft beibehalten werden. Sodann berichtete der Clubvorsitzende in seiner Jahresrückschau 2019, unterstützt mit einer Powerpointpräsentation, dass die Oldtimerfreunde ein aktiver Verein im örtlichen Vereins- und Gemeindegeschehen sind und zum Versammlungstag aktuell 74 Mitglieder zählen.

So erfolgte die Vereinspräsentation abweichend anstelle beim Mühlhiasl-Markt in Hunderdorf das Nassmesserschleifen mit dem altherkömmlichen Standmotorantrieb bei der Eröffnung der Fa. Scharrtec. Ein Highlight war wieder die Oldtimerschau am Volksfestsonntag mit zahlreichen Fahrzeugen und Besuchern. Guten Anklang fand das Oldtimerfreunde-Grillfest bei Hans Papp, das das Gemeinschaftsgefühl stärkte. Ein schönes Erlebnis war laut Knott ebenso die Fahrt und der Besuch des Blue Brix in Straubing mit Kindern im Rahmen der Ferienaktion. Verwirklicht wurde das Kalenderprojekt mit dem bildschönen großformatigen Oldtimer-Jahreskalender 2020, der gut verkauft wurde. Exemplare sind aber noch zum Sonderpreis beim Vorsitzenden erhältlich. Zudem ist die Fahrzeugsegnung von den Oldtimerfreunden wieder mit organisiert und an auswärtigen Oldtimertreffen wie beispielsweise in Schwarzach, Bogen, Degernbach-Fröschlhof, Steinburg, Kirchroth u.a. teilgenommen worden. Knott dankte im Besonderen allen Mitfahrern zu den Treffen. Außerdem fanden die monatlichen Oldtimer-Stammtischtreffen freitags im Vereinslokal statt. "Der Verein besteht heuer im November 15 Jahre und darauf bin ich stolz, dass aus der kleinen Gruppe der Gründungsmitglieder mittlerweile 74 Mitglieder geworden sind", so Knott weiterhin. Die Bestehensfeier wird dann bei der nächsten Jahresversammlung mitgefeiert.

Der von Kassiererin Alrun Steger vorgelegte Kassenbericht zeigte eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben im Berichtszeitraum auf und wies einen positiven Kassenstand aus.Die Kassenprüfer Hans Pollmann und Florian Knott hatten die Kassenführung geprüft. Florian Knott bestätigte der Versammlung eine ordnungsgemäße Belegführung und Kassentätigkeit. Daraufhin wurde der Vorstandschaft einschl. Kassenführer einstimmig per Handzeichen die Entlastung erteilt. Fortfahrend wartete Clubvorsitzender Knott mit einer Übersicht über die angedachten Aktivitäten und Termine im Vereinsjahr 2020 auf. Jedenfalls haben die Oldtimerfreunde wieder einige eigene Aktivitäten und Teilnahmen bei verschiedenen Oldtimertreffen in der Umgebung fest anvisiert. An eigenen Vereinsaktionen sind vorgesehen das Nassmesserschleifen beim Mühlhiaslmarkt (19.4), Fahrzeugschau am Volksfestsonntag (7.6.), die Mitgestaltung der Fahrzeugsegnung, einen Vereinsausflug mit der Bahn zum Maybachmuseum in Neumarkt/Opf (Mitte/Ende September), ein Weinfest beim Vereinslokal Plötz (Ende Okt./Anfang Nov.). Auch die mtl. Stammtischtermine sind wie bisher wieder geplant. Wegen verschiedener alter Geräte und Maschinen wäre man auch für Hinweise für eine kostengünstige Anmietung einer Scheune/Halle dankbar. Abschließend rief der Vorsitzende die Mitglieder zur engagierten Unterstützung und Mitarbeit auf für ein gutes Vereinsgeschehen 2020.